Aktualisiert am

Viele Jahre habe ich mit großer Leidenschaft und Engagement im Vertrieb gearbeitet. Der Kontakt zu Menschen war mir dabei immer wichtig. Ich will mit dem was ich mache anderen Menschen bei der Verwirklichung ihrer Träume und Ziele behilflich sein. Dies kann ich seit 2011 (mehr denn je zuvor) in meiner Tätigkeit als Trainer und Coach umsetzen.

In meinem Hauptberuf bin ich Trainer und Coach

Der Schwerpunkt meiner Arbeit verlagerte sich in den Jahren von der fachlichen Qualifizierung hinzu der Entwicklung persönlicher Skills. Menschen dabei zu unterstützen ihren Weg zu finden und für sich Klarheit zu gewinnen spornt mich jeden Tag auf ein Neues an. Und nein, nicht jeder Tag ist immer toll. Wenn ich mir aber wieder vor Augen führe was für ein tolles Privileg es ist diesen Job auszuüben, sehe ich manches wieder gelassener.

Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass es im Leben immer mehrere Facetten gibt.

Neben diesem Fulltimejob unterstützte ich meine Frau Silke Fuchs in ihrem Business an den Stellen, die meinen Kompetenzen entsprechen. Und was kann ein „Banker“ ganz gut? Na klar: mit Zahlen umgehen! Der ganze Block Buchhaltung, Steuer und allgemeine Bürotätigkeit ist mein Aufgabenfeld. Daneben versuche ich meiner Frau als Sparringspartner zur Verfügung zu stehen. Aufgrund der persönlichen Nähe ist das oftmals eine Herausforderung für mich.

Engagement im Ehrenamt bereichert meinen Alltag

Wenn dann noch Zeit übrig ist, engagiere ich mich gerne im Ehrenamt. Und welche Aufgabe übernimmt dort eine „Banker“? Richtig:  Kassenwart oder Vorstand Finanzen. Diese Posten hatte ich jeweils mehrere Jahre beim Förderverein der Grundschule Auf Mauern in Bempflingen und beim Musikverein meiner Wohngemeinde inne. Aktuell engagiere ich mich in dieser Funktion beim Mensaverein des Schulzentrums Neckartenzlingen. Und immer wieder ist mein Antrieb mit meinem Handeln eine Sache zu unterstützen. Menschen wieder etwas zurückzugeben von dem, was ich täglich bekomme.

Meine Söhne und meine Frau haben einen wichtigen Platz in meinem Leben

Bei alle dem frage ich mich manchmal, ob dabei die eigene Familie zu kurz kommt? Ich versuche wenn es irgendwie geht an den Sportereignissen meiner beiden Söhne möglichst oft dabei zu sein. Auf der einen Seite bin ich da meinen Jungs ein Stück näher und zum anderen ist das für mich Entspannung und Erholung zugleich. Obwohl ich sonst eher introvertiert bin kann es da dann schon einmal sehr emotional werden. Nachdem die Kinder im Laufe der Jahre älter – und damit auch selbständiger – geworden sind, genieße ich nun auch wieder vermehrt die Zeit: nur meine Frau und ich!

Kurzvita

1971 Geburt
1987 Abschluss Mittlere Reife
1990 Ausbildungsende zum Bankkaufmann bei der Deutsche Bank
1994 Ausbildungsende Bankfachwirt (IHK)
1995 Zivildienst DRK Nürtingen
2000 Relationshipmanager für Geschäftskunden
2011 Verkaufs- und Vertriebstrainer
Trainer für das persolog® Persönlichkeitsmodell
2012 Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK Region Stuttgart
2014 Personalentwicklung
2014- diverse Zertifizierungen/Qualifizierungen
2019 Systemische Teamentwicklung in Organisationen
European Business Coach®
Stärkenmentor
LIFO® Analyst mit Zusatzqualifzierung LIFO ® Work-Life Balance